Baby-Led Weaning

Unter Baby-Led Weaning versteht man die vom Baby geleitete Beikosteinführung. Bei dieser Methode gibt es keinen Brei. Das Baby bestimmt von Anfang an selbst, was es zu seinem Mund führt. Das Baby sitzt von Beginn an mit am Familientisch und isst erst mit den Händen Fingerfood und steigt erst später auf Besteck um. Es ist hierbei wichtig, dem Baby das Steuer in die Hand zu geben, indem man ihm Essen anbietet. Das Essen wird vor dem Baby auf den Tisch gelegt, oder auf einem Teller liegend hingehalten und das Baby soll dann selbst reagieren. Hierbei sollte das Baby bereits aufrecht sitzen können, wenn auch nur mit Hilfe, damit es sich beim Essen nicht verschluckt.Die ersten Nahrungsmittel, die angeboten werden, sollten daher leicht zu greifen sein und etwa in Pommesgröße angeboten werden. Wenn das Baby mit anderen Familienmitgliedern isst, ist es von Vorteil, wenn es dieselben oder ähnliche Nahrungsmittel angeboten bekommt – natürlich ohne Gewürze. Das Baby hat dabei so viel Zeit wie es braucht, um das betreffende Nahrungsmittel zu erforschen. Deswegen heißt die Methode Baby-Led Weaning – das Baby entscheidet und leitet die Beikosteinführung.

Baby-Led Weaning – Was sollte das Baby trinken?

Parallel zu den Anfängen sollte weiter gestillt werden, zusätzlich benötigt das Baby zu Beginn keine Flüssigkeit. Du solltest deinem Baby aber vom Start an Wasser als Getränk anbieten, damit es beim Essen was trinken kann, wenn es das braucht und sich so gleich an die richtige Art Getränk gewöhnt.

Baby-Led Weaning – Wie sollte die Nahrung angeboten werden?

Erste Nahrungsmittel sind ähnlich wie bei der Breieinführung und sich leicht in Pommesstücke schneiden lassen zum Beispiel Karotten oder Kartoffeln. Es ist wichtig dem Baby verschiedene Nahrungsmittel anzubieten, denn nur so lernt es die verschiedenen Geschmacksrichtungen zum Beispiel süß, sauer, salzig, fruchtig uvm. kennen. Schon in dieser ersten Phase wird der Grundstock für eine gesunde Ernährung gelegt, damit es zum Beispiel die vielfältigen Gemüsesorten auch später zu schätzen weiß.
Beim Baby-Led Weaning sollten keine Schalentiere, keine nicht durchgegarten Eier und kein Honig angeboten werden.
Viele weiteren Informationen zu dieser Methode kannst du auf www.babycenter.de nachlesen.

(Visited 45 times, 1 visits today)